Seraph des Selbstmordes Seraph des Selbstmordes
Name zeckchen IMG
Kontakt PM schreiben
Mitglied Userpage
Erfahrung 2206
 
Letzter Besuch 21.02.2018 14:12 Uhr
 
IMG

Lucy   Galerie   Prüfungen   Zweitaccount   Drittaccount   Statistik
  Haustiere   Kleiderschrank   Geschäft   TCG   Plüschtiere

IMG
Alter: Alter: 17 Menschenjahre
Wohnort: Wohnort: Ich lebe mit meinem Freund zusammen auf der Erde,aber sehr bescheiden,ab und zu nehme ich ihn mit in den Himmel.Dort habe ich eine große Villa.
Eltern: Eltern: Zum Glück muss ich sie nich mehr sehen.Ich konnte sie nie leiden.Sie sind unter anderem Schuld das ich der Engel des Selbsmordes bin.
Geschwister: Geschwister: zwei Halbgeschwister,die ich nie leiden konnte,nervig,halten nie die Klappe und petzen alles.
Familienverhältnisse: Familienverhältnisse: Ich habe meinen Eltern oft versucht beizubringen das sie mich in Ruhe lassen sollen und das sie mich eh nicht verstehen.Tja kapiert haben sie es nie und nie verstanden warum ich mich so verändert habe.Tja nich mein Pech.Habe keinen Kontakt mehr mit ihnen,is auch besser so.
Charakter: Charakter: ich kann ziemlich bockig werden und wenn ich einmal sauer bin dauerts etwas bis man wieder mit mir reden kann,ich bin eine gute Zuhörerin und helfe gerne anderen Menschen,ich bin sehr offen aber verrate doch nicht sehr viel von mir,nur Leute die mich lange kennen verstehen mich und mein denken.
Aufgaben: Aufgaben: Ich kümmere mich um Selbstmordgefährdete Menschen,die keinen Sinn mehr im Leben sehen.Auch gibt es soclhe Engel die so denken und einige haben ihre Berufung aufgegeben,dies war am Anfang wo ich noch in der Ausbildung war.Es war für mich Erschütternd obwohl ich schon selbst oft vor dem aufgeben stand.Ich kümmere mich über längere Zeit um meine Schützlinge und unternehme viel mit ihnen.Sie brauchen eine Beschäftigung und sei es aufräumen.Sie müssen die Zeit nutzen die sie haben,um so schneller werden sie wieder gesund bzw. dürfen mehr.Meine Schützlinge dürfen am Anfang wenn sie zu mir kommen oder ich sie finde die ersten 4 Wochen nicht weg.In dieser Zeit werde ich sie kennenlernen und verstehen warum sie sich umbringen wollen.Manchmal ist es langeweile aber oft ein ernstes Problem.
Vergangenheit: Vergangenheit: Scheiss Leben und scheiss Kindheit.Ich bin froh das ich noch meine Freunde habe und meinen Freund.
Über dein Element: Element: Mein Element ist der Selbstmord.Es ist eine Flucht aus dem Leben.Weil man Angst hat,es könnte Spaß machen oder es wird einem wieder weh getan.Ich respektiere dies weil irgendwann wirds bei mir auch so weit sein.

  Aufstiege und Zauber

Ich habe eine verlorene Seele vor dem Tod bewahrt indem ich ihr half wieder den Sinn zu entdecken und nicht das Leben wegzuwerfen.

Ich war mal wieder mit meiner Freundin Kassy unterwegs.Wir joggten gerade durch einen Wald.Es war schon dunkel obwohl es erst acht Uhr war.Wir unterheilten uns über ein paar Schützlinge,wie wir mit ihnen vorrankamen und welche Probleme sie machten.Kassy war mit ihren ganz zufrieden.Meine waren etwas schwieriger,aber sie machten sich so langsam.
Am nächsten Abend liefen wir die gleiche Strecke doch plötzlich hörten wir jemanden schreien,es war ein Mädchen.Wir liefen sofort in die Richtung woher der Schrei gekommen war.Wir sahen eine Gruppe von Jugendlichen in einem kreis aufgestellt in der mitte ein kleines Feuer.Ich schubste einige Jugendlich zur Seite um zu gucken wa sin der mitte war.Auf dem Boden lag ein hübsches blondes Mädchen,doch sie blutete.An den Handgelenken.Das hatte ich schon sehr oft gesehen,seit ich Engel Fürst geworden,was ja auch einige Zeit gedauert hat.Ich hatte Verbandszeug mit und verarztete das Mädchen sofort.Ich fragte:\"Wie heisst du und warum blutest du?\" Schluchzent antwortet das Mädchen:\"Ich heisse Lara,wir...wir haben eine Mutprobe gemacht.Wer.... wer ...\" Sie schaute ängstlich die Jugendlichen in dem Kreis an. \"..Wer sich in den Arm schneidet ist in der Clique.Ich wollte doch so gerne Freunde haben!\",beendete Lara den Satz.
Kassy und ich schauten uns an.Wir wussten dieser Blödsinn musste ein Ende haben.Wir dachten uns einen Zauberspruch aus und wandten ihn bei allen Jugendlichen an.Sie waren wie ausgewechselt und versprachen nie wieder so einen Unsinn zu machen.
Am nächsten Tag wurden Kassy und ich zu Gott gerufen.
\"Ich habe euch gestern Nacht auf der Erde gesehen.Ihr habt Jugendliche davor bewahrt weitere Dummheiten zu begehen.Ihr werdet beide in die Zweite Triade aufsteigen sobald ihr euch bereit fühlt.Denkt dran,es wird schwer,aber ich glaube an euch.\"
So bin ich in die zweite Triade aufgestiegen.

Ich wurde auserkoren den Menschen zu helfen,
nein ein Engel bin ich und keine Elfe.
Durch die Prüfungen lerne ich sehr viel mehr,
doch wenn ich kein Engel wär,
sähe es viel anders aus.
Jeder Engel wird gebraucht durch seine Fähigkeit,
ist er für alle Probleme der Menschen bereit.
Er schützt und gibt einem Hoffnung,
die man ohne seine Hilfe sehr schnell verlieren kann.
Und wenn wirklich keiner mehr helfen kann,
kommen die Engel zur Rettung.


  Als ich zum Engel wurde...  Als ich zum Engel wurde...
Ich bin der Engel des Selbstmordes weil ich schon ziemlich viel Erfahrung damit habe.Einige Male stand ich kurz davor,deswegen finde ich sollte ich die Menschen die sich umbringen wollen,davor bewahren.Denn niemand versteht einen Suizidgefährdeten besser als
ein Mensch der selbst suizidgefährdet ist.Ich kann mich in die Menschen hineinversetzen und sie gut verstehen.Manchmal kann man einfach nicht mehr.Will einfach Schluss machen,aufhören mit dem Leben und einfach alles hinter sich lassen.Diesen Entschluss nennt man aufgeben weil man keine Hoffnung mehr hat.Ein weiteres Merkmal von Selbstmord sind Depriphasen.Man ist schlecht drauf und will mit niemandem reden.In dieses Gefühl kann man sich sehr stark reinsteigern und ohne hilfe kommt man da nicht mehr raus.Auch deswegen bin ich nun da,um den Menschen die sich selbst nicht helfen können.Um ihnen zuzuhören,Ratschläge zugeben und ganz besonders sie vom Selbstmord abzuhalten.Ein Nebeneffekt ist,man zieht sich zurück und fängt an sich selbst wehzutun,weil man mit niemandem reden kann und alles in sich hineinfrisst.Dies kann zur Sucht werden und letztendlich zum sterben führen.Und ohne Therapie findet man nicht mehr den Weg zu sich selbst.Man muss sich überwinden mit irgendjemand darüber zu reden,sonst ist es irgendwann zu spät.Sei es mit der Tante oder deine Freunde,sie werden dich bestimmt verstehen.Eine andere anonyme Möglichkeit bietet sich bei der Telefonseelsorge,das gute ist sie ist kostenlos.Denk dran du bist nicht der/die einzige!Es gibt viele die denken so wie du,lass es nicht drauf ankommen das du zu weit gehst!
IMG

  Meine Begleiterin Lucy  Meine Begleiterin Lucy
IMG
Wie immer wurde ich unsanft von meiner Zimmergenossin mit lauter Radiomusik geweckt.Ich zog mir die Decke über den Kopf und hoffte das bald wieder Stille durch mein Zimmer tapsen würde.Aber nein auch diesmal riss sie mir die Decke und rollte mich wie ein Embryo zusammen und keifte:\"Lass mich noch schlafen!Und gib mir verdammt nochmal meine Decke wieder!\" \"Ich wünsche dir auch einen guten Morgen!\",sagte Dunkelfee mit lieblicher Stimme zu mir. \"Jaja\",brummte ich vor mich hin und zog mir das Kissen auf den Kopf.Ich wusste was nun wieder kam,ich sah mich schon zum x-tenmal das Bettlacken abziehen und die Matratze trocken fönen.
Schnell sprang ich aus dem Bett um gerade noch rechtzeitig den Eimer Wasser aus Dunkelfees Hand zu reissen und damit im Bad zu verschwinden.
\"Du lernst schnell\",warf mir Dunkelfee entgegen.Ich kam mit Augenringen so groß wie der Südpol aus dem Bad und schmiss mich auf mein Bett.
Ich seufzte und sagte:\"Heute kriege ich endlich meine Begleiterin,ich frage mich wie sie wohl sein wird\". \"Na hoffentlich ist sie nicht so eine Schlafmütze wie du!\",antwortete Dunkelfee während sie sich zwei Toastberge macht mich reichlich Nutella. \"Übrigens wir müssen einkaufen das Nutella ist fast alle und Toast haben wir auch nur noch eins\",offenbarte sie mir. Ich ging zum Tisch und schnappte mir ein Toast bevor es nichts mehr zu essen gab.
Danach zogen wir usn beide an und machten uns auf den Weg zur Wolken Uni.Dunkelfee musste draussen warten da sie selbst erst ein Engel war.
Mir wurde erklärt das ich gut eine Gehilfin gebrauchen könnte und sie erwarten würden das ich gut mit ihr umgehe.Sie wurde nie gut behandelt,als ich dies hörte machte ich mir dies zum Vorsatz das sie immer vor mir drankommen würde.Sie hiess Lucy genau wie meine Katze auf der Erde und war eine ganz Liebe.Sie würde mir helfen die kleineren Kinder zu betreuen,die die Kinder von Suizidgefährdeten sein würden.Ausserdem sollte sie mit in die Schule kommen um mit mir zu lernen.

  In Todesangst  In Todesangst
"Los schnapp dir das Schwert!",schrie ich Lucy zu. Die schlimmsten gefallenen Engel waren in unsere Wohnung gelangt.Sie waren meine Erzfeinde da sie für den Selbstmord sind.Ich kämpfte schon seit Monaten gegen sie.Doch nie waren sie in den Himmel gelangt.Es kamen immer mehr und Lucy und ich flohen auf die Wolken.Ich wandte mich Gott zu per Telepathie.Er sprach mir direkt Hilfe zu und schickte Kassy , Rike, Far-rahien-alantar,Kelly,Lucy,Naomi-Naoe zu mir.
Ich stellte mich meinem Erzfeind gegenüber ,Sarafi,sie war das Böse in Person.Sie kannte keine Gnade weder bei ihren Opfern noch bei mir. Ich schlug mit meinem Schwert nach ihr und verletzte sie tief an der Schulter."Wie kannst du es wagen du scheiss Engel?" keifte sie mich an. Und schon hatte ich ihr Schwert in meinem Arm.Ich brach zusammen.Ab da war ich aus dem Spiel.Ich schleppte mich
aus der Gefahrenzone und beobachtete von dort alles.Meine kleine Lucy schlug sich tapfer.Sie hatte ganz alleine 3 ausgewachsene Engel ausgeschaltet.Diese hingen kopfüber von einer Wolke und waren bewusstlos.
Inzwischen waren auch alle anderen Engel eingetroffen um uns zu helfen.Einige verletzten sich ebenfalls und es war ein schlimmes Blutbad.Doch am Ende gewannen die Engel.Nachdem ich den letzten gefallenen Engel zu Boden stürzen sah wurde mir schwarz vor Augen.
Ich erwachte in meinem Bett.Kassy saß neben mir.Sie trug einen Gips am rechten Arm.Ich öffnete langsam die Augen.
"hey Zecki wie geht es dir? Ich habe mir Sorgen um dich gemacht.Du weisst ja wir haben den Kampf gegen Sarafi gewonnen doch einige haben etwas abbekommen.Möchtest du auch unterschreiben"?fragte sie und hielt mir ihren Gipsarm hin.
Am nächsten Tag war mir schon wieder besser zumute.Ich traf mich mit allen Engeln im Eis Cafe zum Himmel.Wir erzählten vom Kampf und wie wir ihn überstanden hatten.
Zufrieden kuschelte sich Lucy in meine Arme und erzählte Stolz wie sie einige Engel K.O. geschlagen hatte.
IMG

  Himmlische Haustiere  Himmlische Haustiere
IMG
Hi.Ich mal wieder.Heut erzähl ich euch mal wie ich meine beiden Haustiere bekommen habe.Also; ich wohnte nun schon einige Zeit mit Kassy zusammen.Eine gute Freundin von mir.Es war mal wieder ein heisser Sommertag und wir gingen zusammen schwimmen.Am Engelsee der nicht weit entfernt war von unserem Schulgebäude.Nach einigen Stunden hatten wir genug und wir gingen in die Stadt um ein Eis zu essen.Am nächsten Tag war ich länger in der Schule als Kassy und ich hatte in zwei Tagen Geburtstag.Ich freute mich wahnsinnig.Es war mein erster Geburtstag als Engel.Am nächsten morgen verschlief ich natürlich und hastete halb angezogen ins Bad um mich frisch zu machen.Danach eilte ich in die Schule und kam noch rechtzeitig zur zweiten Lesung.In der Mittagspause stahl ich mich in die Bibliothek um die Notizen von Kassy abzuschreiben aus der ersten Stunde.Am Nachmittag hatte ich zum Glück frei.Doch Kassy sah ich garnicht mehr.Vielleicht war sie schon zuhause.Als ich nach Hause kam war aber keiner da mit dem ich hätte feiern können.Naja ich nahm erst mal ein schönes Bad.Danach wollte ich mir einen schönen Wein besorgen um Abends wenigstens mit Kassy ein bisschen zu quatschen.Nachdem ich zurück kam war es imme rnoch dunkel ich schloss auf und ging in die Küche.Dort lag ein Zettel er war von Kassy.\"Hey leider hab ich keine Zeit um mit dir zu feiern,weil ich auf ner Party eingeladen bin.Bei Kelly,aber du kannst ja nachkommen wenn du Lust hast.\"Ich machte mich ein wenig enttäuscht auf den Weg zu Kelly.Als ich klingelte öffnete Kelly mir mit einem strahlenden Lächeln und zog mich in ihre Wohnung.Sie schob mich ins Wohnzimmer,doch das Licht war aus.Natürlich,wei blöd musste ich gewesen sein.Sie hatten eine Überraschungsparty geplant.Meine ganze Klasse war da,dann ging das Licht an und alle meine Freunde waren da.Wir feierten ausgelassen und dann kamen die Geschenke.Es waren zwei große Geschenke dabei.Als ich das erste Geschenk aufmachte sprang mir ein kleines Pet entgegen von der Rasse gelert.Kassy gab mir ein Geschenk von !
meinen Eltern.Es war noch ein haustier.Ein eyrie.Auch ein echt süßer.Glücklich ging ich an diesem Abend mit Kassy und meinen neuen beiden Haustieren nach Hause.

  Persönliches Statement  Persönliches Statement
ja,ich glaube an engel da es viele geschichten über sie gibt,die auch wahr sind.vor allem gibt es schutzengel sie bewahren usn vor dem tod bzw. schlimmen unfällen.sie sind zwar keine menschen doch sie können auf der erde menschliche formen annhemen.sie sidn da um uns zu beschützen.

Ich stelle mir das Leben von Engeln nicht sehr viel anders vor,als das der Menschen.Die Engel haben jede Menge damit zu tun auf ihre Schützlinge aufzupassen.Sie können es sich aussuchen wie sie leben möchten,sie können sich jeden Wunsch erfüllen und so ein großes Haus haben oder Material wie sie möchten.Trotzdem müssen sie jeden Morgen pünktlich mit ihrer Arbeit beginnen,denn jeder Engel hat seinen ganz persönlichen Schützling,den er zu betreuen hat.Sie leben im Himmel und passen auf die Menschen auf der Erde auf.Die Menschen sind manchmal tollpatschiger als kleine Kinder,kommt es den Engeln vor.Sie begleiten sie den ganzen Tag,sind immer einen Schritt vor ihnen um darauf aufzupassen das sie keinen Unfall bauen oder sich im Alltag verletzen.Nach diesem Tag sind sie erst mit ihrer Arbeit fertig,wenn ihr Schützling sich ins Bett legt und einschläft.Dann treffen sie sich mit ihren Freunden und erzählen von ihrer Arbeit,was sie wieder erlebt haben udn geniessen noch den Abend zusammen.Sie sind die Seelen der Menschen die gestorben sind,jede Seele bekommt nach dem Leben eine Aufgabe die sie zu erfüllen hat.Ich finde es sollte sie geben,sie erfüllen,wie ich finde,eine sehr wichtige Aufgabe für die Menschheit.Die Engel können nach belieben entscheiden,wann sie einen Schützling bekommen möchten und wie lange sie auf ihn aufpassen wollen.
IMG