Gefallene Engel

 Gefallene Engel Gefallene Engel sind aus Gottes Gunst verstoßene Engel. In der Bibel tauchen sie im Alten und Neuen Testament an mehreren Stellen auf, z. B. Jesaja 14, 12-15; Hesekiel 28,11-19; Lukas 10,18. Der bekannteste gefallene Engel ist wahrscheinlich Luzifer, aber er ist lange nicht der einzige. Es heißt in der Offenbarung, dass ein drittel aller Engel gefallen ist, und dass der Fall 9 Tage dauerte. Im 15. Jahrhundert wurde die die Anzahl der gefallen Engel berechnet, und es sollen 133.306.668 gewesen sein. Der Phrophet Henoch spricht dagegen nur von 200.


Der Fall der Wächer

Im ersten Buch Henoch wird der Grund für den Fall der Wächter angegeben, diese wurde mit der Legende, um den Sturz Satans verwoben, so daß später aus den Wächtern das Gefolge Satans wurde.

'Da sich aber die Menschenkinder zu mehren begannen und ihnen schöne Töchter geboren wurden, sahen die Engel, die Kinder des Himmels, sie an und begehrten sie. Darum sprachen sie: 'Kommt laßt uns zu Weibern nehmen die Töchter der Menschen und Kinder mit ihnen zeugen'. Diese Engel gehörten zur Kategorie der 'Wächter', der 'Schlaflosen'. Ihr Anführer war Semjasa oder nach einer anderen Version Asasel. Zweihundert von ihnen kamen auf den Berg Hermon herab und nahmen sich Menschenfrauen, 'und sie begannen, zu ihnen einzugehen und sich mit ihnen zu verunreinigen'. Sie lehrten ihre Weiber die Zauberei und unterwiesen sie in der Botanik und im Sammeln von Wurzeln. Asasel unterrichtete die Menschen in der Herstellung von Kriegsgeräten, Schwertern, Messern und Schilden. Er führte sie außerdem in die sündhafte Kunst der Kosmetik ein. Die Menschenfrauen gebaren den Wächtern Kinder. Das waren die Giganten, die den gesamten Besitz der Menschen verschlangen, ' ... und als die Menschen sie nicht länger erhalten konnten, wendeten die Giganten sich gegen sie und verschlangen die Menschen. Und sie begannen, gegen Vögel, Tiere, Reptilien und Fische zu sündigen, und einer verschlang das Fleisch und Blut des anderen.' Nun sandte Gott den Erzengel Raphael aus und ließ Asasel in der Wüste gefangensetzen, wo er bis zum Jüngsten Tage bleiben soll, um dann ins Ewige Feuer geworfen zu werden. Die Wächter mußten zusehen, wie ihre Kinder, die Giganten, getötet wurden. Dann befahl Gott dem Erzengel Michael, die abtrünnigen Engel in den Tälern der Erde zu binden, bis sie am Ende der Tage in die ewigen Qualen des höllischen Feuers geworfen würden. Aber die Erde wurde damit nicht vom Bösen befreit. Aus den Leibern der erschlagenen Giganten gingen Dämonen hervor, die seither für alle Gottlosigkeiten und alles Elend auf der Welt verantwortlich sind.


Quelle: Alle Seiten geschlossen