IMG

Throne Schule

'Der Glaube an Engel' aus der vierten Prüfung.


  1 bis 10 von 35 Stellungnahmen 1 2 3 4 »  


 Anna Throne Schule
Auf der Welt passiert sehr viel. Gute, sowohl auch schlechte Dinge. Flugzeuge stürzten ab, Menschen sterben plötzlich, Nuklearkatastrophen. Doch durch eine Art Zufälle über leben 100 von Menschen. Ist es Schicksal, Zufall, Glück oder doch ein Engel, der seine Schützende Hand ausstreckt? Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, aber Christen, Juden, Boddisten und andere Gläubige, können sie sagen dass es Gott gibt? Selbstverständlich nein, aber nur der Glaube an positiven Dingen verleitet uns Menschen Sicherheit und ein Gutes Gefühl. Ich denke, der Glaube verleiht uns kraft, Dinge zu sehen, die andere nicht mit bloßen Augen nicht erkennen können. Vielleicht gibt es sie doch. Wie sollten, denn sonst gefährliche Situationen überstanden werden, die eigentlich tödlich enden würden? Engel waren schon immer umstritten. Viele sagen, es gibt sie, denn Gott kann das nicht alles alleine schaffen. Andere wiederum behaupten, es sei nur Aberglaube. Ich glaube zwar persönlich nicht an Gott und Zweifel seine Existenz sehr an, aber Engel, warum nicht. Es gibt viele Theorien, die alle einen Anhänger finden. Viele werden doch Kritisiert. Sie seien zu Ungenau, oder es gäbe sie schon. Ich glaube jede Theorie ist einzigartig und falls sie für andere unvollständig erscheint, muss dass nicht für den Schreiber gelten. Für mich gibt es Engel, egal welcher das kritisieren mag. Nur der Gedanke daran, lässt meinen Mut wachsen.

 Tiara Throne Schule
Ich habe mir die Informationen einmal durchgelesen und muss sagen, dass ich dem ziemlich zustimmen muss. Die Engel haben im Glauben wirklich nichts verloren, und dass man sie einfach dann hinzugezogen hat, war natürlich nicht ganz richtig. Engel anzubeten war vermutlich ja auch wieder eine Idee des Ablasshandles, oder? Engel als die Boten Gottes zu betrachten ist interessant, doch es ist klüger, Engel als erscheinungsformen Gottes zu sehen. Ich sehe in Engeln Höhere Wesen, die hin und wieder erscheinen, genauso wie Gott. Ich weiß, dass das zwar der Religion wiederspricht, aber ich sehe das so. Mit dem Beispiel der Engel kann vor allem Kindern Gott näher gebracht werden, aber im ausleben des Glaubens selbst, haben Engel ihre Bedeutung verloren. Engel sind im Glauben verwurzelt und darum nicht daraus zu entfernen. Kein Glaube kommt ohne Engel als mittler aus, aber Engel anzubeten ist etwas was wieder den Glauben wiedersprechen würde. Engel werden weiterhin als die Boten Gottes betrachtet, der ja auch nicht wissenschaftlich nachweisbar ist. Und Engel werden weiter auftauchen. Sei es als Schutzengel, oder als Erscheinungen von Menschen, die in der Not weiter helfen können. So sieht heute der Engelglauben aus auch wenn die wissenschaft das anders sieht.

 jule Throne Schule
Ich denke, dass es sehr schwierig ist, zur heutigen Zeit noch an etwas zu glauben, dessen Existenz nicht bewiesen werden kann. Daher kann ich die vielen Menschen verstehen, die nicht glauben, dass es Engel gibt oder Wesen, die ähnlich wie die Engel nicht zu beweisen sind, z.B. Feen. Da auch der Glaube an Gott eher etwas abnimmt in der heutigen Zeit ist es verständlich, dass der Glaube an die Engel ebenfalls abnimmt, da der Glaube an die Engel mit dem an Gott sehr eng verknüpft ist. Es liegt an den vielen schrecklichen Geschehnissen, die auf der Welt passieren, z.B. die vielen Gewaltverbrechen und der Terror. Da verlieren viele Menschen den Glauben an Wesen, die eigentlich ihre Beschützer sein sollen. Auf der anderen Seite aber fangen auch viele Menschen erst an über Engel und deren Existenz nachzudenken, wenn ihnen etwas schlimmes passiert ist und sie wie durch ein Wunder gerettet werden. Das überzeugt sie oft, dass es doch etwas gibt, dass sie beschützt. Außerdem muss es etwas geben, dass unsere Gebete usw. an Gott weiter vermittelt, da wir nicht in direktem Kontakt zu ihm stehen. Alles in allem bin ich der Meinung, wenn Religion heute noch so einen wichtigen Part in dem Leben einnehmen würde wie noch vor einigen Jahrzehnten, dann würde auch der Glaube an Engel nicht weiter abnehmen. Schließlich brauchten die Menschen zu den Zeiten der Kriege etwas, an das sie sich klammern können und in das sie ihre Hoffnung setzten können.

 Miru Throne Schule
Ich glaube das es Engel gibt und das es sie auch früher gab.
Ich glaube aber, dass sie für uns nicht sichtbar sind oder dass sie sich vor uns verkleiden, also den Schein ablegen und die Flügel verstecken.

Ich denke, dass sie im Himmel leben und auf uns achten, dass jeder seinen eigenen Schutzengel hat und dass dieser ein altes Familien Mitglied ist.

Die Leute die nicht an Engel glauben, sollten aber nicht verurteilt werden, genauso wie die, die an Engel glauben.
Jedem das seine.
Wer an Engel glaubt, soll dies tun und wer nicht der nicht.
Es ist ja nicht verboten und es heißt doch, dass jeder seine Meinung äußern kann.

Manche Menschen glauben nun mal nicht daran und dass ist auch manchmal gut so.
Es ist aber nicht gut, wenn sich 2 Menschen oder ganze Gruppen streiten und vielleicht sogar töten nur wegen einer solchen auseinander setztung.
Manche übertreiben es einfach.

Jeder soll seinen Glauben haben dürfen, dafür gibt es sogar Gesetzte.
Leider ist es aber auch in manchen Ländern so, dass man gezwungen ist, eine Religion zu wählen.
Dies finde ich auch ziemlich blöd, denn nur weil man dort geboren ist, muss man doch nicht diese Religion annehmen.

Manche Religionen sind auch nicht sehr gut, doch man kann die Menschen, die daran glauben nicht einfach töten, denn sie werden immer daran glauben und es wird immer Menschen geben, die an solche Religionen glauben.
Genauso wie im 2. Weltkrieg, als die ganzen Juden getötet wurden, dort ging es auch um Religionen und um Rassismus.

 Phoebe Throne Schule
Über die wirkliche Existenz der Engel wird heute gestritten , viele Gläubige denken wegen der Bibel an Engel, viele sagen so etwas gibt es doch gar nicht , viele andere glauben an Engel aber nicht wegen der Bibel und viele andere wissen nicht was sie glauben sollen. Jedoch kann man nicht wirklich feststellen das es Engel gibt. Dazu müsste man schon einen Engel fangen, und das ist sehr sehr unwahrscheinlich. Ich denke das früher die Leute sich Engel erschaffen, also erfunden haben, weil sie sich nicht vorstellen konnten das es eine andere Erklärung dafür gibt wie zum Beispiel einen Regenbogen. Oder das man bei einem Unfall Glück hatte. Ich glaube an etwas, an irgendetwas das es heute gibt. Jedoch kann ich nicht Felsen fest sagen das ich an Engel glaube, aber an ein "Etwas" glaube ich. Vielleicht ist es ja sogar ein Engel, vielleicht auch kleine Ameisen oder so was, aber bestimmt gibt es irgendwas. Wenn mich jemand direkt heute fragen würde: " Wie stehst du dazu?" Würde ich sagen das ich an die Existenz der heutigen Engel nur zu 35 % daran glaube. Vielleicht sehen andere das anders, doch ich glaube auch das niemand je beweisen kann das es Engel gibt oder gegeben hat auch wenn er noch so ein Genie ist und noch so eine super tolle geniale Erfindung hat.

 Shine Throne Schule
Ich glaube an Engel, für mich sind sie Wesen die in die jetzige Zeit mit hineingehören.
Zu sagen es dürfe sie nicht geben weil sie bei uns nicht hineinpassen ist schwachsinnig (bzw. es kranke Geistesgänge oder Geistesgänge) sind.
Oft erleichtert der Glaube an sie einem das Leben und viele glauben auch erst durch die Engel an Gott und somit kann man nicht sagen sie gehöre nicht hierher. Sie verstärken nur den Glauben, zumindest für die die an Gott glauben. Ich tue es zwar nicht so direkt, denn eigentlich mehr an die Engel selbst.

Doch bin ich mit dem heutigen Entwurf der Engellehre nicht ganz einverstanden. Ich glaube an ihre Namen und ihre Taten, genauso an die Ränge und allem anderen was eben dazu gehört.
Vielleicht mag man sie nicht sehen und gibt zwar auch keine richtigen Beweise, oder solche die nicht wissenschaftlich erklären zu sind, aber ich weiß das sie existieren, und das ist für mich das wichtige. Man muss im Leben eben nicht alles beweisen können um zu wissen dass es etwas gibt. In der heutigen Esoterik kommen sie sehr wohl vor.

Alle diese Behauptungen von noch so großen "Geistern" sind für mich nicht von Bedeutung. Können sie denn wirklich beweisen dass es nur Hirngespinste sind?

Jeder sollte es für sich selbst entscheiden ob es sie gibt oder nicht.

 -Karina- Throne Schule
Das man nie wirklich an Engel geglaupt hatte wunderte mich schon. Denn die Engel
sind ja nach Glaube die verbindung zuwischen Menschen und Gott. In einigen
Geschichten hat Gott direckt mit den Menschen gesprochen (ob diese Menschen
wohl gerade was intus hatten ?) Doch in der bekanntesten Geschichte kommen
direckt 2 Engel vor. Ich meine die Weinhnachtsgeschichte. Ein Engel sagte Maria
\"Du bekommst Gottes Sohn\" und ein Engel sagte den Hirten das sie zur Scheune
gehen sollten. Naja in wirklichkeit war da niergens ein Engel. Ich vertrehte die
Theorie das Maria und Josef verbotehner Weise mit einander schliefen und dann
einfach sagten \"Ja Bla bla das ist Gottes Sohn\" So gesehen war Maria eine
Gotteslästerin. Ich sollte besser mal aufhöhren sowas zu sagen, wer weiß wer das
hier noch lesen wird, vieleicht noch gläubige *lol*
Heute verschwindet der Glaube an Gott warum hatte ich schon mal in einem anderen
Text beschrieben und mit ihm auch seine Boten die Engel. Doch anders als Gott
werden Engel nie ganz aussterben. Sie sind Phantasiefieguren geworden wie
Drachen und Einhörner. Man wird wissen das sie vom Himmel kamen und das sie wie
wunderschöne Menschen aussahen nur mit Flügel aus Federn. Es wird noch lange
dauern bis wirklich alle Gott vergessen haben aber schon jetzt geht fast niemand
mehr jeden Sontag in die Kirche. Weihnachten gehe ich schon lang nicht mehr in
die Kirche. Man weiß das Gottesmänner und Nonnen immer seltener werden und das
viele Kloster geschlossen werden. ich vermute wegen dem Sulibat wird die
katohliche Kirche als erstes aussterben weil heute niemand mehr auf
Zärtlichkeiten und Familie verzichten will.
Mein Fazit ist das Gott stirbt und die Engel als Mytos den Himmel übernehmen
werden.

 Puffy Throne Schule
Ich habe mir die drei Texte durch gelesen und muss sagen ich stimme ihnen zu. In allem eigentlich, weil wenn der Glaube an Engel nach lässt kann dies doch auch mit dem Gottes Glauben passieren. Bzw. passiert bestimmt auch so. Man kann nicht sagen ich glaube an das eine aber nicht an das andere. Dann wäre der Glaube ja sozusagen gefälscht oder nicht echt.
Ich ehrlich gesagt Glaube nicht an Gott. Ich habe es nie getan und werde es auch nie tun. Ich gehe zwar an Weihnachten in die Kirche aber dies nur weil dort eine Gemeinschaft ist und man sich wohl fühlt. Auch wenn man ganz hibbelig ist wegen den Geschenken *gg*
Andererseits glaube ich an Engel oder ich denke ich glaube an Engel.
Aber wenn ich einen sehen würde wüsste ich nicht wie ich reagieren würde.
Dann gibt es noch die vielen Sendungen im Fernsehen über Hexen und mystische Dinge. X-Faktor in denen wirkliche Fälle dargestellt werden.
Ich finde die Fälle bei X-Faktor wirklich spannend und staune darüber das so etwas wirklich passiert ist.
Und Buffy, Charmed, Sabrina total verhext sind wirklich klasse Sendungen. Und oft genug bestätigen Menschen das sie in ihren Wohnungen Geister haben. Dazu gibt es ja auch jede Menge Filme.
Ich Endeffekt wünsche ich mir das es Engel wirklich gibt und das ich irgendwann mal einem begegne.


 Kassy Throne Schule
Also ich bin mir selbst nicht so sicher, wie ich über die Existenz der Engel denke! Ich glaube ja schon an diese wunderschönen Wesen. Wenn man sie sich vorstellt mit diesen edelmachenden Flügeln und Schwertern. Und wenn man sich vorstellt, man stirbt und kommt als Engel in den Himmel/Paradies um den Menschen zu helfen und für immer so zu bleiben... Ich glaub das wünscht sich jeder doch ein bisschen, dass das auch wahr ist. Aber das ist schon seltsam... ich glaube nicht wirklich an Gott, aber an Engel. Aber ohne Gott geht’s voll nicht. Aber sagen wirs ma so ich finde es nicht richtig Gott zu „verehren“ und sich bei jeder kleinen Sünde sorgen zu machen. Und man muss sich auch nicht an die 10 Gebote strengstens halten. Das ist doch alles Schwachsinn. Und man muss doch nicht jeden Sonntag in die Kirche um Gott zu zeigen, dass er einem was wert ist. Man kann sich auch daheim mal hinsetzen und beten, falls Gebete überhaupt da oben bei ihm ankommen, was ich sehr bezweifle. Auf jeden Fall glaube ich, dass Gott da ist und es Engel auch gibt. Es gibt so viele Situationen, wo es gar nicht anders zu erklären ist!!!

 NaomiNaoe Throne Schule
Die Engel gehören zu Gott wie die Dämonen zum Teufel gehören. Wenn man die Engel vergisst dann fehlt, meiner Meinung nach, ein Teil Gottes. Natürlich Maße ich mir nicht an zu sagen das es sie gibt, weil es in der Bibel steht oder, weil ich es glaube. Auch sollte man bei einer solchen Diskussion nicht von der Bibel ausgehen da sie nicht die einzige ,Glaubensgrundlage' ist in der Engel oder Boten vorkommen. Natürlich sollte man sie auch nicht zu Rate ziehen da es dort unwiderruflich fest steht dass Engel existieren. Also, muss man mit Fakten und einfachem Glauben an dieses Thema heran gehen. Von der Wissenschaft kann weder Gott noch die Engel nachgewiesen werden das ist klar. Doch nach dem Glauben gibt es Gott und da wir uns nicht anmaßen können in direktem Kontakt zu ihm zu stehen müsste es auch ein Verbindungsglied geben: Die Engel. Ich finde es nicht sonderlich gut das in der modernen Engelslehre, weder die Chöre, andere Abstufungen oder Namen vorkommen. Alle Engel sollen einheitlich sein aber das finde ich ,langweilig'. Es kann doch nicht angehen das wir unsere heiligen Engel gegen namenlose Boten eintauschen oder? Ich persönlich finde die alte Engelslehre ansprechender und sie hilft einem, nach meiner Meinung, besser zu glauben denn ich habe durch die alten Engel begonnen zu glauben. Erst als ich mich mit den Chören und Namen beschäftigt habe. Deshalb finde ich diese neuen Entwürfe der Engelslehre nicht besonders gut.

1 2 3 4 »