IMG

Begleiter Ausbildung

'Der Grund der Hierarchie' aus der siebten Prüfung.


  9 bis 9 von 9 Stellungnahmen  


 Lis-chen Begleiter Ausbildung
IMG
Es konnten doch nicht alle Engel das selbe machen, dachte sich Gott. Und so entschied er sich seine Engel zu gliedern. Jene Engel, die neu waren sollten in der Herachie ganz unten anfangen und konnten sich durch gute Taten hoch arbeiten. Anfangs teilte er die Engel ein, je nach dem wie sie auf Erden gelebt hatten. Doch auch nach dieser einteilung hatten die Engel eine Change sich hoch zu arbeiten. Sie sollten nicht an ihr Schicksal gebunden sei, welches ihren auf Erden zu teil wurde. Gott lies alle Engel zu sich kommen und vor sich bringen. Dann sah er jedem Engel ins Herz. Natürlich waren alle Engel gut, sonst würden sie längst in der Hölle schmoren. Doch manche Engel waren selbstloser und mutiger als Andere. Machne hatten ihr Leben auf Erden genutz um den Menschen zu helfen und Gutes zu tun. Andere hatten einfach nur ein friedliches Leben geführt ohne jemanden zu schaden. Gott entschied jene, die geholfen hatten höher zu stellen. Sie sollten seine persönlichen Berater werden, da sie selbst in heiklen Situationen richtig entschieden hatten.

 Suice Begleiter Ausbildung
IMG
Gott kann es nicht wirklich zu Beginn um eine perfekte Hierarchie gegangen sein. Vielmehr muss er versucht haben, an besonders stressigen Tagen im Himmelreich, die Aufgaben sinnvoll und so schnell wie möglich in die Engelschar verteilen zu können. Es waren über die Zeit der Entstehung hinweg einfach schon zu viele Engel und jeder von ihnen war anders von seiner Einstellung oder von seinen Bemühungen her. Die einen waren bequem, andere treu und wieder andere sehr, sehr fleißig. Die einen wollten lieber immer die gleichen Aufgaben machen, andere wollten unbedingt an den unterschiedlichsten Aufgaben wachsen. So kam es, das Gott ihnen allen Geschenke machte. Sie bekamen unterschiedliche Flügel und Lichter. Einen sehr guten Engel erkannte man nun an seinen vielen Flügeln, die er wie Trophäen trug oder an der starken Aura die sich um ihn herum entfaltete. Natürlich wollte Gott diese Geschenke hauptsächlich auch nutzen um andere neue Engel, die von unten begannen, anzusporen nach oben zu klettern. In dem großen Saal in dem Gott auf seinem Thron saß um die Aufgaben zu verteilen, ragten nun zehn Säulen empor, die alle unterschiedlich aus den Taten der darauf versammelten Engel bestanden. Neun Säulen für die je drei untergeordneten Engel der drei Triaden. Die zehnte Säule allerdings, dort sitzt kein Engel. Was dort ist, konnte nie ein Engel je erreichen, den Stand eines Gottes. Aber wer weiß das schon, was nicht ist kann ja noch werden...

 Puffy Begleiter Ausbildung
IMG
Gott hatte die Welt geschaffen und sah wie Adam und Eva in Sünde lebten.
Ihm gefiel nicht wie seine Menschen lebten und bald darauf erschaffte er 3 Engel. Die ersten sollten Botschaften an die Menschen übermitteln. Dies ging auch einige Zeit gut. Doch es wurden immer mehr Menschen und bald waren die Engel nur noch erschöpft und konnten nichts mehr machen.
Daraufhin machte Gott ihnen einen Vorschlag. Jeder Engel sollte ihm sagen welche gute Eigenschaft er hat.


Der eine Engel sagte er die Nähe zu den Menschen sehr schätzte und weiterhin mit ihnen arbeiten wolle. Der zweite sagte er könne sehr gut Organisieren und möchte als Verwalter zuständig sein. Der letzte Engel stand den beiden immer mit Rat und Tat zur Seite und beriet sie in allen Fragen. Somit wurde der eine Engel Gottes Berater, der andere Engel ein Verwalter und der letzte Engel wurde ein Bote.


Gott sagte nun den drei Engeln sie dürften jeder noch zwei weitere Engel zur Unterstützung haben. Unter diesen dreien sollten die wichtigsten drei Aufgaben aufgeteilt werden und jeder dieser Engel dürfe auch neue Engel anlernen und mit ihnen arbeiten.
Somit entstand Gottes Hierarchie und alle Engel waren damit einverstanden.
Endlich waren genug Engel an der Arbeit sodass jeder seine Ruhezeiten hatten und keiner mehr überarbeitet war.

 Omega Begleiter Ausbildung
IMG
Es war der Anbeginn der Zeit. Gott schaute auf sein Werk und es war gut. Doch es hielt nicht lang. Die Schlange überredete Eva von dem Apfel zu kosten und auch Adam konnte nicht widerstehen, und es dauerte nicht lange, bis alles aus dem Ruder geriet. Die Menschen vermehrten sich rasch, Gott ließ alles geschehen, doch er sah, dass seine Schöpfung schlecht wurde. Nun war es an der Zeit, sich ihr zu nähren, doch erscheinen wollte er ihnen selbst nicht. So schuf er die ersten Engel, die als Boten dienen sollten. Diese aber kamen zurück mit gespaltenen Gedanken. Es gab solche Menschen, und solche Menschen. So beschloss Gott, den unschuldigen Kindern und gerechten Menschen Schutzengel zukommen zu lassen, und schuf etwa zeitgleich die zweite Triade: die Verwalter. Sie sollten aufschreiben, was unter den Menschen passiert.
Gott ertrug den Anblick nicht länger, immerzu sah er Engel, die um die Menschen herum kreisten, er fühlte sich einsam und vernachlässigt, also schuf er sich die erste Triade und ließ sie ihn ehren und preisen den ganzen Tag. Dabei ging es ihm wieder gut. Er sah, was er wieder tolles gemacht hatte und fand, dass man den Engeln in den verschiedenen Triaden noch weitere Aufgaben zukommen lassen könnte. Er teile die 3 Triaden in weitere drei Gruppen und beschloss, dass diejenigen, die ihn um ihn herum preisen, die tollsten sein sollen, sie Seraphin, und die, die seine Botschaft den Menschen verkünden die letzten, die Engel.
Entspannt lehnt er sich nun auf seinem Thron zurück, lässt sich bejubeln und schaut den schaffenden Engeln bei der Arbeit zu.

 Shia Begleiter Ausbildung
Gott schuf die ersten Engel, um ihm Gesellschaft zu leisten. Außerdem gab er ihnen Aufgaben. Mit der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass einige Engel bestimmte Aufgaben besser erledigen konnten als andere Engel. Manche beispielsweise liebten es, den Menschen Botschaften zu überbringen, taten sich jedoch als göttliche Berater recht schwer. Gott fand einige Engel, denen er besonders vertraute, anderen hingegen teilte er nicht so gern Geheimnisse mit. Doch im Himmel herrschte ein reges Chaos, weil jeder jede Aufgabe erledigen musste, also zumindest einen kleinen Teil einer jeden Aufgabe. So konnte das nicht weiter gehen und so entschied sich Gott dazu, seine Engel in eine Hierarchie zu gliedern. Er begann damit, drei Triaden zu bilden. Die dritte Triade war den Engeln gewidmet, die gern Botenaufgaben übernahmen und viel auf der Erde unterwegs waren. In der zweiten Triade fanden die Verwalter die für sie geschaffenen Aufgaben wieder und in der ersten Triade wurden die göttlichen Berater untergebracht, also die Engel, deren Meinung Gott etwas bedeutete. Nun hatte er also eine grobe Rangordnung geschaffen. Um diese allerdings noch zu verfeiern, entschied er sich, in jede Triade drei Unterpunkte zu bringen. Die noch nicht ganz so erfahrenen Boten waren Engel, die Boten, die sich auch um das Seelenheil der Menschen kümmerten, wurden Erzengel und die Fürsten wussten am besten was sie taten und beschützten außerdem die großen Städte, Religionen und Völker. Dann teilte Gott die zweite Triade feiner ein. Die Gewalten sind dafür verantwortlich, göttliche Pläne durchzusetzen und können zur Macht aufsteigen, welche Gnadenengel sind und Wunder verschenken. Sie sorgen dafür, dass Gottes Wille geschehe. Die ranghöchsten Engel der zweiten Triade wurden die Herrschaften, die Führer der unteren Engelschöre sind und deren Pflichten regeln. Die erste Triade war Gott am nächsten. Die Throne bringen Gottes Gerechtigkeit unter die Menschen, die Cherubim sind die Hüter des paradiesischen Garten und letztendlich die Seraphim, die Gott am nächsten sind, ihn besingen und ihm ihre Liebe entgegen bringen. So ward im Himmel alles geregelt und jeder konnte sich nun den Aufgaben widmen, die ihm am besten standen.

 zeckchen Begleiter Ausbildung
IMG
Gott stand wie jeden Morgen pünktlich um sechs auf der Wiese und zählte seine Engel durch es waren genau sechsundvierzig und heute würden nochmal fünf dazu kommen.Solange konnte er sich nicht mehr alle Namen merken.Und dieses ständige durchzählen hatte er auch langsam satt.
Seine Engel taten zwar alles um ihm zu helfen,aber es musste einfach etwas einfacheres geben.
Dies war ja nicht das einzige Problem.Es gab auch streiterein unter den Engeln wer wie gut waren.Und um sowas konnte Gott sich erst recht nicht kümmern.Sowas gab es in der Schule aber doch nicht im Himmel.
Also setzte er sich an seinen Schreibtisch um ein System auszuarbeiten die die Engel in ihrer Ausbildung und in ihrem Fortschritt unterschied.
Dieses sollte in die erste,zweite und dritte Triade unterschieden werden.
In der dritten Triade werden die niedrigsten Aufträge erteilt die diese Engel dann ausführen müssen.In der zweiten Triade darf man selbst Aufträge an die Engel in der ersten Triade erteilen.Und wer es bis in die dritte Triade schafft darf persönlich mit Gott über Aufträge urteilen und verteilen.
Dies erklärte er den Engeln so,dass es auch im Himmel gesittet zugehen muss und so weniger Streit entsteht.

 Deslane Begleiter Ausbildung
IMG
Eines Tages saß Gott auf seiner Wolke und sah seinen lieben Engelein zu, wie sie seine Arbeit verrichteten. Der eine sauste zur Erde, der andere kochte ihm einen Kaffee und wieder ein anderer übte sich in Naturkatastrophen. Doch irgend wie dachte Gott so bei sich, dass das gar nicht so einfach ist alle seine Engelein auseinander zu halten. Schließlich waren es doch an der Zahl viele. UNd so entschiced er sich, dass er sie für sich einteilen wollte. Er überlegte und überlegte, doch so wirklich wollte ihm nichts einfallen. ER wusste einfach nicht, was er mit seinen Engeln machen sollte, damit man sie auseinander hielt. UNd so rief er alle seine Engel zu sich und betrachtete sie. Bei den Menschen war es einfach, sie einzuteilen, Männlein, Weiblein, blond und schwarz, braun und hell. Doch die Engel, er war sich unsicher. NAmen hatte er sich schon überlegt, aber so recht... Dann kam ihm eine zündende Idee und er begab sich in seine BAstelecke. Die ENgel war en recht verwirrt, aber, sie blieben stehen und warteten recht artig auf ihren Herrn. Als er wieder hervor kam, hatte er aus Ton Flügel gebaut, die er den ersten Engeln aufsetzte. Die zweit ältesten bekamen auch ihre Flügel und so ging es weiter, bis jede Altersstufe der Engel anders aussah. Gott war mit sich zufrieden, nun konnte er die Engel bei ihren " Rassen" anschnautzen und nicht alle auf einmal.

 Soli Begleiter Ausbildung
IMG
es gibt sehr viele engel. aber die können nicht alle die selben aufgaben erledigen. das wäre ja nicht gut, weil es dann ein chaos geben würde. deshalb hat er sich überlegt, die engel einzuteilen und das ist auch gut so. jeder engel wird so eingeteilt, wie er seine aufgaben hat. dabei wird auch der persönliche wunsch mit angenommen. gott hat die engel in drei triaden eingeteilt. je nach bestimmung sind die engel in der ersten triade, in der zweiten triade oder in der dritten triade. die engel der ersten triade stehen im direkten kontakt zu gott, während die engel der zweiten triade die zuarbeiter sind. und die engel der dritten triade sind die engel, die sehr nahe bei den menschen leben und sich ausschließlich um die menschen kümmern, da sie meist als schutzengel eigesetzt werden. durch diese einteilung der engel sind die aufgaben der engel besser verteilt und gott hat eine bessere übersicht über dseine engel. es ist eine echt gute idee von gott gewesen und die engel beschweren sich ja auch nicht darüber sonder freuen sich, jetzt zu wissen, welchen jab sie haben und was gott von ihnen verlangt und voraussetzt.

 Scarlett Begleiter Ausbildung
IMG
Gott beobachtete diese vielen verschiedenen Engel, die sich im Paradies und seine Nähe tummelten. Er liebte sie alle, sie waren seine Schöpfung. Doch irgendwie konnte er Unterschiede zwischen ihnen erkennen. Die einen kümmerten sich mehr über Dinge die sie den Menschen bringen sollten und andere wiederum kümmerten sich eher um Gott selbst. Er dachte nach. Was brachte diese Unordnung von Engeln, die alle aber unterschiedliche Sachen taten? Er überlegte und überlegte und schließlich fand er eine Lösung.
Gott stand nun vor allen Engeln, die unbedingt wissen wollten, was er sich gedacht hatte. Er sprach mit lauter Stimme, so dass jeder der Engel ihn auch gut verstand. Er sprach von Boten Verwaltern und Beratern, von der ersten, zweiten und dritten Triade und von normalen Engeln, Erzengeln, Fürsten, Gewalten, Mächten, Herrschaften, Thronen, Cherubim und Seraphim. Zuerst verstanden die Engel nicht was er von ihnen wollte, doch immer mehr erklärte er seine Theorie. Sie waren begeistert von seinem Plan. Auch wenn es sich anhörte, als wären einige mehr Wert als die anderen, machten sich die Engel nichts draus. Sie wollten nur ihrem Gott dienen und für sie war jede Aufgabe etwas Besonderes. So wurden die Engel, die gerne die Aufgaben den Menschen überbrachten zu den Boten eingeteilt, der dritten Triade. Desto besser sie waren, desto höher wurde auch ihr Stand dort. Die Engel die besser verwalten konnten, zählten ab jetzt zu den Verwaltern, der zweiten Triade. Und die Engel, die sich am meisten um Gottes Wohl kümmerten, die wurden als Berater angesehen, der ersten Triade. So entstand die Hierarchie der Engel.