IMG

Pets Heaven Quest

Die Sintflut.


  1 bis 10 von 65 Quests 1 2 3 ... 7 »  


 Meriva
Da Gott nur schlechtes sah auf Erden,
musste etwas anders werden.
Er wollte Flut zur Leuterung senden,
und somit Hass und Leit beenden.
Noah aber sollte leben,
ihm wollte er die Nachricht geben.
Zu bauen ein Schiff, welches groß genug
es später jede Spezies trug.
So kamen die Tiere, von jedem zwei,
zur Arche, dem Schiff, schnell herbei.
Die anderen Menschen aber mussten vergehen,
für sie hatte Gott keine Rettung vorgesehen.
Dann kam die Flut und alles verging,
nur jene in dem Schiffsbauch darin,
traten auf die neue Erde,
das aus ihnen eine bessere Bevölkerung werde.

 Mika-chan
Die Menschen zu strafen stand Gott im Sinn,
die Welt werde dabei leiden müssen,
40 Tage und Nächte lang mit Regengüssen,
denn sie gaben sich zu sehr ihren Sünden hin.

D\'rum gab Gott Noah den Auftrag hin,
er und seine Familie haben zu wissen,
die Arche für sich und die Tiere nicht zu missen,
sonst erleben sie nicht den Neubeginn.

So geschah es und die Sinnflut brach herein,
Noah, Familie und Tiere auf der Arche in Sicherheit,
alles übrige Leben auf der Welt: tot.

Noah dachte am Ende zu sein,
wohin er auch blickte: nur Leid,
und er uns seine Familie in größter Not.

Doch Gott hatte mit ihm und seinesgleichen Erbarmen,
gab ihnen für einen Neuanfang einen neuen Rahmen.

 Xenia Xarifa Curya II
Höre, Noah, was ich sage,
hör nur von der schlechten Lage,
in die die Menschheit sich gebracht,
vernichten will ich sie, hab ich gedacht.

Die Flut will ich bringen und alles vernichten,
nur auf deinen Tod, Noah, will ich verzichten.
So bau dir ein Schiff von Zypressenholz,
und präsentiere es mit Stolz.

Nimm von allen Tieren zwei,
Mann und Weibchen mit dabei,
Bring deine Frau, deine Söhne mit,
und wag in die Arche den ersten Schritt.

Die Arche gebaut, in sieben Tagen die Flut,
die vierzig Tage hier Wirken tut.
Dann kam das Land wieder hervor,
ein Neubeginn, mit dem die Erde das Böse verlor.


 Sirena
Den Menschen wurde damals alles genommen,
die Abrechnung ihrer Sünden war gekommen.

Eine unvorstellbar große Flut hat es gegeben,
und nur ein Paar von jeder Rasse sollte überleben.

So ist es auch mit Sicherheit geschehen,
denn der Allmächtige selbst hatte das so vorgesehen.

Eine Lehre für alle menschlichen Seelen sollte das sein,
doch diesen Plan des Herrn kannte nur ein Mensch allein.

Noah, so wurde er hier auf Erden genannt,
wurde durch seine besondere Aufgabe bekannt.

Eine Arche sollte er in nur sieben Tagen erbauen,
retten sollte diese ihn vor den teuflischen Wasserklauen.

Mit dem achten Tag kam dann auch die Flut,
und auf dem Schiff waren je ein Paar und seine Brut.

Nach 40 Tagen und Nächten sahen sie wieder Land,
und fingen von vorne an, Hand in Hand.

 Merve
Reinigung

Mein prachtvoll Werk,
in Menschenhand,
Verderben, Kummer, Leid,
was lief schief?

Menschliche Vernunft,
war‘s dies was mein Werk zerbarst?
Menschlich Streben,
der Weg des Scheiterns?

Nun sind die Fehler begangen,
nun muss ich retten, was zu retten geht.
Du Noah wirst mein Knappe,
höre mich du treue Seele.

Scharre deine Familie um dich,
baue ein Schiff,
300 Ellen lang, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch
aus Natur gegebenen Werten.

Spute dich,
raste nicht, ehe du beendet,
was ich dir aufgetan,
damit dir Erde kann neu erstrahlen.

Bevor mein Wasser zur Erde sinke,
werden Tiere dir begegnen,
der Anzahl stets zwei,
so nehme sie an Bord.

Rette, was es wert ist gerettet zu werden,
deine Frau, deine Söhne und deren Frauen,
die Tier- und Pflanzenwelt,
euch all seid Gnade gewährt.

Ich schicke Regen, ich schicke Flut.
Im Gebirg Ararat
wird eure Reise Enden
und die Erde neu erblühen

 Sylmeria
Was ist nur hier auf Erden geschehen?
Menschen verletzen, Leben vergehen
Sünden hin, Sünden her,
gibt es keine Liebe mehr?

Musst etwas tun, hast wenig Zeit,
such\' von jedem Tier ein zweit.
Noah, meine einzig reine Seele,
tue was ich sage und wähle,

Bau ein Schiff, mit meiner Gnade,
du darauf alles verlade,
Kinder, Tiere, deine Liebe,
bald schon, bald folgt euren Trieben

doch nun lasst euch noch etwas Zeit
bald, macht sich der Regen breit
wäscht hinfort des Menschen Sünden
ein neues Zeitalter ich werd\' verkünden

Nach 40 Tagen, 40 Nächten,
ist Land in Sicht,
keine Sorge, ich lass\' euch nicht im Stich!

So soll alles von neu beginnen
und das Wasser wird gerinnen
ein neues Leben sollt ihr starten
und auch nicht mit der Fortpflanzung warten

 VanaVanille
Noah wurde ausgewählt,
weil die Menschheit oft verfehlt,
um eine Arche hier zu baun,
sollen alle ruhig komm\' und schaun.

Noah litt fast jeden Tag,
sah wie oft falsch er doch lag,
wollt Hilfe von den andren holen,
doch sie ließen ihn auf heißen Kohlen.

So musst er allein tun was er konnt,
ausgelacht und oft verhohnt,
seine Lehre wurde nicht erhört,
nur von falschen Worten fast zerstört.

Irgendwann kam dann die Flut,
einem Paar pro Tier, dem ging es gut,
die andren mussten bleiben wo sie warn,
und die Arche sah, wie sie starbn.

 Lynn
Noah, die Menschheit gefällt mir nicht mehr
Ich will sie vernichten und neu erschaffen
Du wirst mein Werkzeug sein
Du hälst dich als Einziger an die Gebote

Die Tiere will ich retten, sie haben nichts getan
Nimm von jeder Art ein Paar
Baue ein Schiff, sie zu transportieren
Auf dass ihr die Sintflut überlebt

Vermerhrt euch schön auf See
Denn wenn die Taube den Ölzweig bringt,
Und ihr an Land geht
Soll die Erde wieder bevölkert werden.

Und wenn all jenes Wasser wieder verschwunden
Die Tiere ausgeladen, die Kinder geboren sind
Sollst du eine neue Population gründen
Ein bisschen Inzucht schadet nie.

 Lilie
Gott sprach,
und Noha tat,
Er nahm von allen Tieren 1paare mit,
das war seine flicht,
den noch 7 Tage,
dann regnet es hörte er ihn sagen,
Als die friest um war,
regnete es, war doch klar,
alle Tierpaare und Verwanten waren auf der Arche,
als der regenguss auf die Erde hinab marchte,
Die Arche trieb über dem Wassermassen,
diese waren höher als alle Berge und Gassen,
Alles starb was nicht in der Arche war,
das Wasser nahm ab und man sah,
die Berge wieder,
aber keine Skelete und Glieder,
Eine Taube als Auge,
lies Noha über der Erde greisen,
Doch die Taube,
kahm wieder von ihrer Reise,
Die erde war noch voll mit Wasser,
und Noha wurde immer plasser,
Sieben Tage, dann ging die Reise der Taube,
wieder los und siehe da,
Ein Zweig vom Baum neben der Mauer,
da freuten sich alle wieder mal,
Nicht sehr lange musst er warten,
dann hörte er Gott sagen,
komm raus und Lebt nun hier,
das Wasser ist weg, seit nun nicht voller gier,
sondern lasst auch die Tiere raus,
jedes soger die winzige Laus,

 Anna
Noah bekommt den Auftrag,
Gott spricht große Worte.
Er kann sich doch gleich einen bauen, einen Sarg.
1 Paar oder gleich 7 Paar von jeder Sorte.
Vögel, Tiger, Elefanten, Löwen
aber auch Zebras und Möwen.
nach 40 Tagen Regen,
Noah hat Gottes Segen.
Seine Familie nimmt er mit,
Das Schiff fährt los mit einem tritt.
Er lässt eine Taube fliegen,
sie kommt wieder muss sich erst mal nieder liegen.
kein land in Sicht,
Noah denkt, der "Vertrag" bricht.
Aber was sieht er da!
nach 40 Tag Land, er sah!
Endlich ist es vorbei,
diese Quälerei.

1 2 3 ... 7 »