IMG

Pets Heaven Quest

Biblische Interpretationen.


  1 bis 10 von 36 Quests 1 2 3 4 »  


 Lynn
Frau Weisheit und Frau Torheit sind Sinnbilder dessen, was ihre Namen bedeuten. Ist Frau Weisheit freundlich und möchte ihren Gästen nur Gutes, ist sie großzügig und lädt die Menschen ein, die noch unerfahren ist und verspricht ihnen, dass sie dafür entlohnt werden, diesem Aufruf zu folgen. Sie spricht damit all jene an, die ehrlich und aufrecht durchs Leben gehen und die sich auch guten Gewissens an eine gedeckte Tafel setzen können.
Frau Torheit hingegen spricht die Menschen an, die sich im Verborgenen halten, die stehlen, die meucheln, die die Früchter anderer Leute ernten. All jene, die unehrlich sind und nur auf ihren eigenen Nutzen bedacht verführt sie dazu, sich hier den viel süßeren Wein und das viel besser schmeckende Wasser zu Gemüte zu führen, dies im Verborgenen zu tun und sich mit anderen zusammen zu setzen, die ebensolchen dunklen Machenschaften nachgehen. Der Lohn für diese Unehrlichkeit ist der Tod.
Dieses Sprichwort besagt nun, dass man ehrlich sein und nach Weisheit streben soll, da einen sonst der Tod erwartet. Wer sich zu dunklen und unrühmlichen Taten verführen lässt, wird auf der Stelle bestraft.

 Anna
Die Wahrheit wollte ihr neues haus präsentieren. Doch die Torheit wurde eifersüchtig, weil jeder kommen sollte. Darauf hin hat die Torheit lügen erzählt, wie verbotenes Wasser ist süß, Brot was man im Verborgenen essen muss, schmeckt am besten. Dieses Sprichwort soll ein Streit zwischen zwei Personen darstellen. Aber die Wahrheit hätte nicht so schlecht über die Torheit sprechen sollen. Ich glaube, nur dadurch ist es zum Streit gekommen. Man soll nicht über andere Menschen schlecht reden, bevor man sie nicht richtig kennen gelernt hat. Solch ein Beispiel kann man auf verschiedene Situationen anwenden. Als Frau Weisheit dieses haus gebaut hat mit den sieben prächtigen Säulen, wollte sie sofort ein Fest feiern. Sie war sehr stolz darauf. Dafür hatte sie extra ochsen geschlachtet, Wein mit feinen Gewürzen vermischt und dem Tisch gedeckt. Nun schickte sie ihre Dienerinnen auf den Marktplatz der Stadt. Sie sollten die Unerfahrenen, die etwas lernen wollen, einladen. Sie sollen essen und trinken, was Frau Weisheit zubereitet hat. Aber die Unbelehrbaren sollen den Weg zur Einsicht betreten. Ein erfülltes Leben ist der Lohn dafür. Frau Torheit soll eine aufdringliche Dirne sein und sie könnte nur verführen. Dies hörte Frau Torheit und begann über das fest zu lästern, wie Frau Weisheit über sie! Wer dieser Einladung folgt und übertritt die Schwelle tritt ins Totenreich ein. Geister der Toten sitzen am Tisch. Eifersucht, Neid und Konkurrenzkampf macht sich breit.

 Maxi
Aus diesen Sprichwort ist nochmal die Unterschiede zwischen der Weisheit und der Torheit klar zu erkennen. Zwei Gegensätze die sich Unterscheiden, wie Helligkeit und Dunkelheit.
Außerdem sollen die Personen die diese Weisheit hören lernen, das nicht alle Menschen die dir etwas anbietet Gutes wollen. Manche wollen dich auf die schlechte Seite ziehen. Sie nutzen dich aus und sorgen dafür, das es die viel schlechter geht, als vorher. Es ist wichtig das man lernt wer gut und wer böse ist. Das Leben steckt voller Versuchungen. Jeder bietet dir was an. Alle sagen sie dir, sie vollen das beste für dich. Doch du bist dafür verantwortlich zu gucken, wer wirklich das Beste für dich will. Wer dir Hilft und um dich sorgt.
Frau Weisheit ist eine liebevolle und gutherzige Frau. Sie will den Menschen helfen. Dafür opfert sie kostbare Tiere und Wein. Doch sie möchte auch das die Menschen ihr entgegen kommen. Den sie sollen die bereitschaft haben, freiwillig zu lernen. Und sie nutzt die Unwissenden nicht aus. Sondern sorgt dafür, das die Menschen die es schlecht haben, eine Chance bekommen ihr Leben zu Ändern.
Frau Torheit ist das Gegenteil. Um jemanden ins Verderben zu führen, muss diese Person unwissend und unerfahren sein. Das nutzt sie schamlos aus. Den eine intelligente Person würde über den letzten Satz genau nachdenken.

 Natascha
Ich denke, dass das Sprichwort uns sagen will, dass wir dem rechten Weg folgen sollen, uns nicht von unrechten Dingen verführen lassen sollen und lernen, um eine Möglichkeit für ein besseres Leben zu bekommen. Wenn wir von dem richtigen, guten, Weg abweichen, dann wird uns nichts Gutes widerfahren, denn dann ist das Einzige, was uns je erwarten wird, der Tod, das Verderben. Wir sollten auf das hören, was man uns sagt und entscheiden, was recht ist.
Wir müssen versuchen auf dem Weg des Lebens zu bleiben und der Versuchung widerstehen, es sei denn, wir sind dumm und unbelehrt. Frau Torheit reizt die Menschen damit, dass sie sagt, dass verbotene Dinge die besten sind, das kann vielleicht der Fall sein, doch zu welchem Preis? Man sollte schauen, was besser ist, die delikatesten Dinge, die den Tod zum Preis haben, oder vielleicht nicht ganz so schmackhafte, die uns allerdings helfen, weiter zu kommen und uns auf dem rechten Pfad bleiben lassen.
Egal wie gut das Verbotene schmeckt, es wird immer verboten und unrecht bleiben, und ist verbotenes gut? Nein, es ist schlecht, schlechter als alles andere. Gutes muss nicht gut schmecken, um gut zu sein, der Geschmack ist nicht so wichtig, doch was wichtig ist, ist, dass wir auf dem rechten Weg bleiben und uns egal von was für Versprechungen nicht umkriegen zu lassen.

 Lis-chen
Wir haben nur ein einziges Leben. In der europäischen Zone haben wir das Glück im Wohlstand und Frieden zu leben. Zumindest den meisten von uns geht es ziemlich gut. Warum sollet man darum also verzichten und fasten und keinen Spaß haben? Lasst uns dieses eine Leben genießen!Aber alles mit Maß und Ziel. Natülich gibt es Zeiten und Momente, in denen es moralisch oder aus religiösen Gründen vorkommt, das man fastet oder verzichtet. Wie in der Fastenzeit bei den Christen oder dass Moslems auf Alkohol und Schweinefleisch verzichten. Aber eines darf man nicht vergessen, Belohnung muss sein. Das baut auf und stärkt das Selbstbewusstsein. Wenn man etwas gelernt hat oder sich überwunden hat aber, dann darf man sich belohnen. Man sollte nach der getanenen Arbeit sehr wohl abspannen und genießen und auch einmal eine Pause einlegen. Und selbst wenn man dann fünf Tafeln Schokolade auf einmal isst, ist das angebracht und völlig richtig. Werden wir nun also in Trauer, Einsamkeit und Verzicht leben und allem schönen und guten entsagen?

 Milkahaeschen
Das Sprichwort hebt noch einmal die Bedeutung von Weisheit und Torheit hervor. Torheit ist ein abkommender Begriff der gehobenen Umgangssprache und beschreibt die negative (fehlerhafte) Seite der Einfalt.
Frau Weisheit wird als gutmütig dargestellt. "Sie" teilt einen gedeckten Tisch mit Unerfahrenen und Lernwilligen. Man soll die Unbelehrbaren stehen lassen und als Lohn bekommt man dann ein erfülltes Leben. Es ist also etwas positives, wo man sich seiner annehmen, vielleicht auch mal drüber nachdenken sollte.
Frau Torheit hingegen ist "aufdringlich". Sie kann nichts anderes als verführen, um den Finger wickeln. Sie lockt damit, etwas Verbotenes zu tun, was sich aber im Endeffekt auszahlen würde. An ihrem Tisch aber sitzen die Toten. All die, die es sich trauten, dann aber zum Schluss ins Unheil gelaufen sind. Daraus hinaus kommen sie auch nicht mehr bzw. nicht mehr so schnell. Die Torheit beschreibt die negative Seite der Einfalt. Wer einfältigen Verstandes ist, kann nicht nach weitaussehenden und verwickelten Absichten handeln; wer einfältigen Herzens ist, will es nicht.
Ich würde das Ganze mit Schwarz und Weiß vergleichen. Nicht unbedingt mit Gut und Böse aber mit Dunkel und Hell oder so. Weisheit wäre dann weiß und Torheit wäre schwarz. Es sind einfach Gegensätze die aber doch irgendwie zusammen gehören. So sehe ich das.

 Yukari
Ich denke, Frau Weisheit hat den Weg, der den Menschen vielleicht schwerer erscheinen mag als der von der Frau Torheit, die als Dirne natürlich auch gut aussieht und so schonmal mehr Sympathisanten bekommt. Allerdings sind ihr Freuden, die sie anbieten kann nur körperlicher Natur und etwas "materielles" hält niemals ewig. Frau Weisheit hingegen will den Menschen von Gott erzählen und ihnen helfen, den richtigen Weg zum erfüllten Glauben zu helfen. Ich denke im Sinne von Frau Weisheit, kann nur derjenige ein erfülltes Leben haben, der aufrichtig und ohne Zweifel an den Herrn glaubt und somit auch tugendhaft und vorbildlich lebt, die 10 Gebote einhält und niemals etwas böses tut. Dann, so steht es geschrieben, wird er ins Paradies aufgenommen und kann selbst nach dem Tode noch glücklich und erfüllt leben. Frau Torheit hingegen bietet vergängliche Vergnügen an, die tabu sind. Somit wird der Weg zum Paradies versperrt und der Schlund der Hölle geöffnet. Schnell wird vorbei sein das vergnügliche Leben. Abschließend will ich sagen, dass nur der, der vollkommen an Gott glaube und ihn huldigt, liebt sowie akzeptiert, ein erfülltes Leben führen kann. Nicht das heimliche und verbotene bringt die wahren Freuden, denn alles, was Gott nicht behagt, wird sich herausstellen und dann hat es folgen.

 Mel
Weisheit und Torheit

Frau Weisheit zeigt das Gute und Frau Torheit das Böse.
Frau Weisheit möchte dabei nur das Gute für die Menschen. Sie lädt die Leute zu sich, um sie zu belehren, damit sie ein erfülltes Leben haben. Bei Frau Torheit ist es so, das sie die Menschen mit Sünden lockt (Als Dirne ist bestimmt klar, welche ^^). Wer einmal bei ihr anfängt, der kann auch nicht mehr aufhören. Das ist fast so wie bei den Drogen XDD (ok, schlechter Vergleich). Auf jeden fall wer die Schwelle von Frau Torheit übertritt kommt nie wieder zurück. Man kann weder zur Außenwelt noch später zu Gott. Man verdirbt an dieser Boshaftigkeit & evtl. Faulheit bis zum Tode (Deswegen auch „Mit vielen Toten an einen Tisch“). Wobei bei Frau Weisheit es ein Zurück gibt. Sie belehrt uns das Gute zutun, in diesem Sinne zu „arbeiten“. Obwohl ihr Weg wesentlich schwerer ist, ist er einzig und allein der richtige! Wer keinen Fleiß hat und nichts tut, hat ganz bestimmt kein erfülltes Leben der ist dann besser bei Frau Torheit aufgehoben. Die, die aber so leben wollen, dass sie ETWAS erreichen, sollten den rechten Weg einschlagen. Jeder kann etwas bewegen und so kann es auch zum Fortschritt kommen. Wie man so schön zu sagen pflegt: Ohne Fleiß kein Preis ^^!

 zeckchen
Ich glaube das Sprichwort soll bedeuten,dass man lieber weise handeln sollte und sich nicht auf alles einlassen sollte,was einem auf der Strasse gesagt wird.Wenn etwas verboten ist,wird es das wohl nicht umsonst sein,weil bestimmt schon viele Leute daran verfallen sind.Das Beste Beispiel sind die Drogen,sie sind verboten und sie machen süchtig.Somit ist der Mensch in einem Teufelskreislauf aus dem er ohne Hilfe nicht mehr so schnell rauskommt.Ich würde einer Frau die aufdringlich ist gar nichts glauben,sie wäre mir viel zu hinterhältig wenn sie einen schon so bedrängt.Bei der \"Frau Weisheit\" werden die Dienerinnen geschickt und sie sagen nichts von verbotenem sondern sie bieten es den Menschen ganz einfach an ohne um etwas zu bitten oder sie zu bedrängen.Wenn sie etwas lernen möchten können sie ganz einfach zu ihr kommen.Bei \"Frau Torheit\" geht es nur um das Verbotene und um die Sünde.Sie versucht die Menschen dazu zu bringen etwas Verbotenes zu probieren und sie somit abhängig davon zu machen.
Da die schlechten Menschen als Geister weiter auf der Erde wandeln müssen,sitzen sie an diesem Tisch.Auch sie könne aus ihr nicht entrinnen und sie sind dorthin gekommen weil sie etwas Verbotenes getan haben.

 Scarlett
Ich glaube Frau Weisheit steht für die Neugier der Menschen. Die Klugheit, der Verstand. Frau Torheit steht für die Faulhaeit eines Menschen. Die Feigheit, vielleicht sogar Dummheit. Frau Weisheit und Frau Torheit sind föllige Gegenteile und handeln mit ganz anderen Mitteln. Frau Weisheit will das die Menschen lernen, sie will die fördern die klug sind, die Menschen, die ein helles Köpfchen haben und nicht faul zu Hause rumsitzen. Frau Torheit dagegen, lockt die Menschen in ihr Haus die faul und feige sind. Sie sagt ihnen das sie dort positiv überrascht werden, doch schickt sie diese Menschen in ihrem Haus nur in die Hölle. Menschen die weise wären, würden auf diesen Trick nicht reinfallen, doch diese faulen, dummen und feigen Menschen, welche die Torheit lockt, erkennen die Gefahr nicht.

1 2 3 4 »