IMG

Throne Schule

'Warum Gott die Engel erschuf' aus der dritten Prüfung.


  1 bis 10 von 36 Gedichten 1 2 3 4 »  


 Anna Throne Schule
All die Botschaften,
wie soll ich das schaffen?
Helfer brauche ich,
wie der Teufel, dieser Wicht.
Eine Hierarchie muss her,
länge muss ich arbeiten, ich brauche mehr und mehr.
Etwas Heiliges soll es sein,
dieser Gedanke ist mein.
Das Aussehen ist entscheidend,
die Wesen sind prachtvoll gekleidet.
Engel, Throne,Seraphim,
auch Erzengel, Gewalt und Cherubim.
Dazu Throne und Fürsten,
aber auch die Herrschaften.
Der teufel wird sich wundern,
nun ist er verloren!!
Somit bin ich fertig,
nun merk ich´s.
Einer soll herausstechen,
und sein Glanz soll niemals brechen.
Luzifer heißt er,
und sein Bruder Michael ist dabei.

 Tiara Throne Schule
Es war vor Anbeginn der Zeit,
da herrschte Leere weit und breit.
Nur Gottes Geist war da in der Leere,
ach wenn da nur noch jemand wäre.
Ein paar Wesen mit denen man könnte lachen,
und die einen ein paar Arbeiten machen.
Lange überlegte er hin und her,
doch gefiel ihm diese Idee ja sehr.
So begann er die Engel zu formen und machen,
und ließ in ihnen einen Geist erwachen.
Er gab ihnen Kräfte magischer Art,
so dass sie eigenständig ward.
Die Flügel, die sie von ihn bekamen,
und die sie auch voller Freude namen,
sollten ihr Markenzeichen werden,
worunter sie bekannt wurden auf Erden.



 jule Throne Schule
Es war einmal vor langer, langer Zeit,
als es noch nirgendwo gab Streit!
Da war der liebe Gott sehr einsam
Und damit er nicht zu den Menschen zur Erde kam,
erschuf er sich wundervolle Wesen,
die konnten jeden Wunsch von seine Lippen lesen.
Er nannte sie die himmlischen Engel,
sie sollten im weiten Himmel leben,
so gab es kein Gedrängel!
Sie sollten ihren Aufgaben all ihre Liebe geben,
Und zu Beschützern der Menschen werden.
Gott erschuf auch eine Hierarchie,
damit die Engel nicht lebten wie in Herden.
So verlangten es die vielen Engel nie,
mehr Macht zu bekommen ohne besondere Taten.
Die Hierarchie war aufgeteilt in drei Triaden,
und durch sie lief wie ein verbindender Faden
die allgegenwärtige Liebe zum Herrn.
Es gab die Engel, Erzengel und die Fürsten,
die waren Gott sehr fern.
Doch sie alle nach Nähe nicht dürsten!
Dann folgten die Gewalten, Mächte und Herrschaften,
an denen blieb das Licht von Gott schon eher haften.
Die nächsten zu Gott waren die Thronen, Cherubime und Seraphime,
die bildeten um Gott einen Kreis der Liebe.


 zeckchen Throne Schule
Es war Gottes neueste Idee die anderen waren schon längst Passee.
Er würde den Engel erschaffen,das könnte er machen.
Die Vorbereitungen waren schnell getroffen doch seine Gehilfen waren besoffen.
Drum schuff er sich zuerst seine eigenen Engel,sie waren seine Boten.
Sie würden die Schutzengel der Menschen werden,
und sie genau wie Gott beehren.
Doch es gab nicht nur die Schutzengel sondern auch die Verwalter
und sie müssen haben ein bestimmtes Alter.
Denn diese Pflichten sind kein Zuckerschlecken ,
und es gibt viel zu Meckern .
Dann als höchster Rang der von Gott erschaffenen Engel sind die Berater,
sie besingen Gott den ganzen Tag und sind Warter.
Sie müssen keine Pflichten verteilen und sind nur zu Gottest vergnügen da.
Sie haben die meiste Freizeit die es gibt und die es unter den Engeln gab.
Gott ist nun nicht mehr allein und kann den Menschen Freude bereiten
indem er die Engel noch mehr verbreitet.

 Aurora Throne Schule
Es kam die Zeit der Zeiten,
es kam die Zeit der Evolution,
wo die Gewaltigkeiten
alle lagen zu Gottes Thron.

Die Zeit war nun gekommen,
die Einsamkeit war vorbei,
das Zepter zur Hand genommen,
zauberte Gott der Engel zwei.

Und wie sie so standen vor seinem Thron,
sah Gott seine Herrlichkeit,
und gab den Engeln zu ihrem Lohn,
Schönheit, Unsterblichkeit.

Als schließlich Gott die Erde schuf,
halfen die Engel ihm sehr,
und als er immer mehr Engel schuf,
war dort bald ein Engelsheer.

Und ihre Herrlichekti strahlte,
sie strahlte von überall.
Und wer sie sah, erstrahlte.
Man sah sie durchs ganze All.

So wurden die Engel geschaffen,
damit Gott ewiges Leben gab,
sie sind seine schärfsten Waffen,
und doch das schönste Grab.


 Phoebe Throne Schule
Ich schuf einen Engel,
etwas hiervon,
etwas davon.
Vermischte es,
dann zischte es.
Dann nahm ich das gleiche noch mal,
etwas hiervon,
etwas davon.
Vermischte es,
dann zischte es.
Doch langsam war das langweilig!
Deswegen nahm ich etwas hiervon,
etwas davon,
bunte Sachen,
und ein großes Lachen,
ein paar Federn,
etwas Liebe,
und das wars!
Engel war geschaffen,
jedoch je nach Geschmack,
mit Partystimmung,
Schicksalsschwinung,
wurde er verfeinert.

 NaomiNaoe Throne Schule
Gott vs. Einsamkeit

Gott war einsam und allein
Niemand da der mit ihm spricht
Niemand da, das kann doch nicht sein

Er wandelt in seinen himmlischen Gefilden
Sieht alles rings um sich her
Wie es wär, versucht er sich einzubilden
Wäre es hier nur nicht ganz so leer

Sein Plan ist schnell gefasst
Es müssen Untertanen her
Nun Schafft er Engel ohne rast
Sieht sie an und freut sich sehr

Er entwickelt, Triaden, Chöre, Gruppen
Bis es ihm fällt von den Augen wie Schuppen
Es fehlen ja noch Namen so viele
Es ist schnell entschieden
Jedem sein Name plus -el
Ja so soll es sein

 Sayuri Throne Schule
.~*~. Entstehung der Engel .~*~.

Die Arbeit im Himmel wurde immer mehr,
Gott meinte, es müssten Helfer her.
Wunderschön sollten sie sein
Und unendlich rein.
Auf weichen, weißen Schwingen
Um die Erdanziehungskraft zu bezwingen.
Mit einem Heiligenschein
Und einem Haustier klein.
In einer Hierarchie,
Doch neiden sollten sie nie.
Manche mit einem Begleiter
Um schneller zu kommen weiter.
Einfach perfekte Wesen,
Wie nie vorher gewesen.
Aus diesem Gedanken entstand
Das erste Geschöpf aus Gottes Hand.
Doch die anderen folgten geschwind
Und flogen hinweg in den Wind.
Den Menschen helfen sie nun
Und haben viel zu tun.
Jedermann kennt die Geschicht,
Aber manche glauben sie nicht.
Doch davon lassen sich Engel nicht stören
Und weiter singen sie in Chören:
„Heilig sei Gott für alle Zeit,
von nun an bis in Ewigkeit!“


 Omega Throne Schule
Am Anfang war alles leicht,
Nur Adam und Eva auf Erden ruhten.
doch schon bald hat es Gott gereicht
und er schickte über die Menschen Fluten.

Viele begangen wieder Sünden,
Die Menschen bald zu viele waren,
die Fluten in die Meere münden
die Menschen bleiben zu Hauf in Scharen

Was macht nun Gott,
kann nicht über alles richten
er baut sich die Engel ganz flott,
um unter Menschen Streit zu schlichten

Sie bringen Heilung
wo Menschen Tod gebracht
sie sind Befreihung
der Fluten in der Nacht

Engel schützen mit aller Macht
das menschliche Pack verborben
Gott hat nicht über seine Schöpfung gewacht
was ist aus dem Planeten Erde geworden?

 Scarlett Throne Schule
Gottes Erschaffung

Gott war einsam und allein,
niemand war mehrfür ihn da.
Was half ihm der strahlende Sonnenschein,
wenn niemand zum erfreuen da war?

So hatte Gott einen wunderbaren Plan,
er erschuf viel verschiedene Wesen,
die immer für ihn da warn´,
und nie still standen wie ein alter Besen.

Er nannte sie Engel, schön und fein
waren ihre Gestalten.
Sie hatten Flügel, groß und auch klein,
die sie lange in der Luft konnten halten.

Gott teilte sie in verschiedene Gruppen:
Boten, Verwalter und Berater,
doch manche Engel dachten sie wären Gottes Puppen,
drum wurden sie Gottes Verräter.

1 2 3 4 »